Valkee ist pleite

Wie die finnische Registerbehörde PRH gestern mitteilte, hat der Ohrleuchtenhersteller Valkee Oy aus Oulu am vergangenen Donnerstag den Verlust des gesamten Stammkapitals gemeldet.

valkee-bankrupt

Während nach deutschem Recht die Gesellschafter zum sofortigen Insolvenzantrag verpflichtet wären, kann die Firma in Finnland unter Umständen fortgesetzt werden. Wegen der Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit (Einkäufe nur noch gegen Vorkasse, Kündigung von Kreditlinien, usw.) ist aber eine Insolvenz mit Gläubigerschutz und Sanierungsversuch oder ein direkter Konkurs wahrscheinlicher. [s. Abschnitt 20, §§23-25 des finnischen Kapitalgesellschaftsgesetzes: Stammkapitalverlust, Insolvenz und Konkurs]

Die Meldung über den Stammkapitalsverlust erfolgt in der Regel zum allerletzten rechtlich möglichen Zeitpunkt. Unterbleibt die Anzeige, oder erfolgt sie zu spät, können Geschäftsführung und Gesellschafter im Falle des Konkurses in Anspruch genommen werden. Hiermit zeigen demnach die Verantwortlichen bei Valkee an, dass sämtliche finanziellen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, und sie nicht persönlich haften wollen.

Da das Schicksal von Valkee in Finnland wegen der Verwicklung der Regierung politische Bedeutung hat, könnte die Skandalfirma auf dem Papier noch fortbestehen – etwa bis zum Sommer 2017, wenn der Firmenchef Timo Ahopelto vom Leitungsgremium der Innovationsförderungsbehörde TEKES zurücktritt. TEKES hat im letzten Jahr noch über 100.000 € in Valkee nachgeschossen, obwohl die Geschäftsführung öffentlich zugegeben hat, dass die Ohrleuchtengeräte in Finnland unverkäuflich sind und der sinkende Auslandsumsatz maximal 1/4 der Kosten deckt.

Wenn Sie noch Ansprüche an die Firma Valkee haben, dann ist jetzt der Zeitpunkt, sie anzumelden. Das Zeitfenster kann sich bald schließen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


8 + = nine

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>